Unsere Nachzucht

Schon vor dem Kauf der ersten Tiere, sollte man sich im Klaren darüber sein, was man in Zukunft mit den Tieren erreichen will. Ein Hobbytier sollte nicht zu schüchtern sein, ein Alpaka für Zucht oder Fasergewinnung muss geeignete Qualitäten mitbringen. Auch uns ist die Auswahl unserer Alpakas aus einer großen Menge an Verkaufstieren nicht leicht gefallen. 

Für den Anfang wußten wir,dass wir mit den Tieren züchten wollen. Bis dahin war es einfach.

Die Auswahl passender Zuchttiere war eine Herausforderung. Ohne die kompetente Beratung eines erfahrenen Alpakazüchters ist die Bewertung eines Tieres für den Laien kaum zu schaffen. Da gilt es Faserhistogramme auszuwerten und zu vergleichen, Körperbau, Handle, Crimp, Glanz der Faser und Charakter einzuschätzen und natürlich spielt auch der persönliche Geschmack eine Rolle. Soll man sich als zukünftiger Alpakazüchter auf bestimmte Farben konzentrieren oder doch lieber eine bunt gemischte Gruppe zusammenstellen? Wie viele Alpakas sollen es für den Anfang sein?
Suri oder Huacaya oder beides? Auf welche Faserkriterien legt man besonderen Wert?

Auf all diese Fragen haben wir eine Antwort gefunden und stellen ihnen hier unsere Zuchtherde vor. Inzwischen ist unsere Alpakaherde auf eine beachtliche Größe angewachsenund schwankt je nach Jahreszeit zwischen 90-120 Tieren. Gerne stehen wir auch ihnen mit Rat und Tat bei allen anfallenden Fragen zur Seite.